3 gdr icons reihe
Ein Garten für Alle!

Bedingt durch Wartungsarbeiten in den nächsten Wochen werden sie in der oberen Zeile anstatt "www.gartenderreligionen-karlsruhe.de" "www.gdr.trostgarten.de" sehen.
Ab sofort bieten wir wieder Führungen an.
Gerne können Sie diese bei uns anfragen und buchen unter info (at) gartenderreligionen-karlsruhe.de


 

GDR Komplett

 © Bild helleckes landschaftsarchitektur (Symbole); humanrightslogo (MenschenrechtsSymbol); New Afrika by stock.adobe.com, Vetochka by stock.adobe.com (Fotos)

 4 Garten Icon

HERZLICH WILLKOMMEN !
Wir hoffen, dass Sie sich im Garten der Religionen wohlfühlen. Dieser besondere Ort soll ein Ort der Begegnung und des Friedens für alle sein!  Mehr lesen

 

5 Religionen Ring 7 RELIGIONEN – EINHEIT IN VIELFALT!
Ein friedliches Miteinander trotz Unterschieden. Dies symbolisiert der Garten der Religionen (mit Zitaten, Abbildungen und baulicher Gestaltung) und dafür setzen sich seine Akteure ein. Mehr lesen

Sommerimpuls im Garten der Religionen

Thema: Vorstellungen von gelingendem Leben

Dienstag, 16.07.24, 18:30
 
77176294 20230718 191349 1794154 2



Was lässt unser Leben gelingen? Wann erleben wir es als bedeutungsvoll und sinnvoll? Und was hat unser Glaube, unsere Religion oder unsere Weltanschauung damit zu tun?  

Im Sommerimpuls erzählen Vertreter*innen unterschiedlicher Religionen und Weltanschauungen, welche Bilder und Vorstellungen von gelingendem, sinnerfüllten Leben ihnen ihre Religion zuspielt und vermittelt. Und wie das ihr konkretes Leben, ihre Nähe zu anderen und ihr Tun prägt. Gesangs- und Musikbeiträge laden begleitend zum gemeinsamen Singen und Hören ein.  Bei einer kleinen Erfrischung kann der Abend ausklingen.

Veranstalter*innen: AG Garten der Religionen e.V. in Kooperation mit Evang. Erwachsenenbildung Karlsruhe

Kostenfrei und ohne Anmeldung

Slow Walk for Peace mit Mahnwache TobiasTiltscherWGR

Im Rahmen der Karlsruher Wochen gegen Rassismus findet am 19. März ein „Slow Walk for Peace“ statt. Beginn ist um 19 Uhr in der Kaiserstr. 101, Höhe Restaurant Verde. Mit Kerzenlichtern und in Stille bewegen wir uns langsam in Richtung Marktplatz. 

Dort findet eine Mahnwache statt, mit der wir uns mit von Rassismus betroffenen und bedrohten Menschen solidarisieren: Ein thematischer Impuls und die Verlesung von Fallbeispielen aus der Region münden wiederum in eine gemeinsame Stille. 

Setzen Sie durch Ihre Teilnahme Ihr ganz persönliches Zeichen der Mitmenschlichkeit ganz im Sinne des diesjährigen Leitworts der Wochen gegen Rassismus „Menschenrechte für alle“. 

Veranstalter*innen: AG Garten der Religionen, Gemeinschaft Lavigerie, Deutschsprachiger Muslimkreis, Stadtkloster St. Franziskus, Antidiskriminierungsstelle, Ehe-, Familien- und Partnerschaftsberatung, Ökumenische Citykirchenarbeit „fächersegen“

Foto: Tobias Tiltscher

Journalist und Publizist Igal Avidan aus Berlin spricht zu dem Thema seines Buches Avidan Igal Copyright Ruthe Zuntz

„…und es ward Licht!“ Jüdisch-arabisches Zusammenleben in Israel

Datum: Mittwoch, 6. März 2024
Zeit: 19:00 Uhr
Ort: Kriegsstraße 100, 6. OG
 

Anmeldung erwünscht: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Gute Nachrichten sind selten eine Meldung wert – auch nicht, wenn sie in diesen Tagen aus Israel kommen. Dabei gibt es sie, und sie sind nachzulesen in diesem Buch, das rechtzeitig zum 75. Jahrestag der Staatsgründung erschien. Der israelische Journalist und Autor Igal Avidan berichtet, entgegen der üblichen Fernsehbilder, aus einer bewegten Gesellschaft, in der Juden und Araber längst ein Zusammenleben gefunden haben, das den Vorstellungen von ewigem Hass (von Politikern auf beiden Seiten gern geschürt) nicht entspricht. Eine friedliche und zugleich brüchige Co-Existenz auf dem Vulkan – davon erfährt man in diesen Reportagen aus dem Alltagsleben in Israel. Gewaltsame Übergriffe sind zwar an der Tagesordnung, gegenseitige Hilfe, Solidarität, Nachbar- und Freundschaft aber auch. Dieses Buch zeigt, dass die israelische Gesellschaft – allen Rückschlägen zum Trotz – dabei ist, zusammenzuwachsen.

Gilt das auch für die Zeit nach dem 7. Oktober? Wir sind gespannt was Igal Avidan zu berichten hat.

Veranstalter*innen: Deutsch-Israelischer Freundeskreis, Ev. Erwachsenenbildung Karlsruhe, AG Garten der Religionen

Bild: Avidan Igal © Ruthe Zuntz

Mittwoch, 13.12.2023 um 19 Uhr

Verschoben auf Anfang 2024.
Termin wird hier bekannt gegeben".

Aufgrund einer kurzfristigen Terminüberschneidung sagen wir unsere Veranstaltung ab:

Herzlich laden wir mit ein zum Öffentlichen Entzünden der Chanukkalichter der Jüdischen Kultusgemeinde
https://irg-baden.de/de/online-angebote/karlsruhe-entzuenden-der-7-chanukka-kerze-5784

 

"Sei neben mir und sieh, was mir geschehen ist"
GEBETSGEDENKEN FÜR AUF DER FLUCHT VERSTORBENE mit Beteiligung von Menschen aus verschiedenen Religionen

Weiterhin sterben tausende von Menschen auf der Flucht oder ihrer Folgen. Sie sollen nicht vergessen werden.
Darum laden die Gemeinschaft Lavigerie und die AG Garten der Religionen zum Gebetsgedenken ein. Eingebettet in dieses beten Menschen unterschiedlicher Religionen für auf der Flucht Verstorbene und für den Frieden in unserer Welt. Außerdem werden beispielhaft Namen aus der Liste "UNITED List of Refugee Deaths" gelesen, woran auch Sie sich beteiligen können.

Die Organisation UNITED for Intercultural Action, ein Zusammenschluss von über 550 Netzwerken aus 48 Ländern, lokalen Experten, Journalisten und Forschern im Feld der Migration haben eine verlässliche, aber natürlich unvollständige Liste mit Todesopfern auf der Flucht nach Europa herausgegeben. Diese umfasst mittlerweile mit oder ohne Name erfasste, erschreckende rund 53.000 Menschen.

Die Seebrücke ist für einen kurzen Impuls (Daten und Fakten) angefragt.

Ort: Kirche St. Stephan (KA-Stadtmitte)

Keine Anmeldung notwendig, kostenlos.

Veranstalter*innen:
Gemeinschaft Lavigerie | www.kath-karlsruhe.de/htlm/gemeinschaft_lavigerie.html mit dem Gemeindeteam St. Stephan und die AG Garten der Religionen | gdr-ka.de

4 Abende 21.11. | 28.11. | 05.12. | 12.12.2023 |
jeweils 18:00 Uhr
AB 21.11.: RELIGIONEN UND Religionen und das Lebensende 2023
DAS LEBENSENDE
Trost in vier Weltreligionen
Die Teilnehmenden setzen sich mit den Aspekten innerhalb des Christentums, des Buddhismus, des Judentums und des Islam auseinander, die mit dem Lebensende verknüpft sind.
Wie können wir friedlich sterben oder andere dabei begleiten? Woher kommt Hoffnung? Welche Grundhaltungen vertritt die einzelne Religion im Hinblick auf das Leben, den Tod und das, was danach kommen könnte?
Neben Informationen von unterschiedlichen Vertreter*- innen der Glaubensgemeinschaften bietet der jeweils zweite Teil der Abende die Möglichkeit, ins Gespräch miteinander zu kommen.
Anmeldung bis 18.11.2023:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | 8,- € (am Abend zu bezahlen)
Ort: Garten der Religionen, Stuttgarter Str. 59, 76137 Karlsruhe
Bitte beachten: An wettergerechte Kleidung denken. Witterungsbedingte Änderung des Ortes kurzfristig per
E-Mail. Es gibt heißen Tee, der zweite Teil der Abende findet innen statt. Hospiz Karlsruhe Logog 2023
Mitveranstalter*in: Hospiz in Karlsruhe

© Bild LPETTET by istock.com

Mittwoch, 8. November 2023 | 19:00 Uhr |
Dauer: 30 Minuten
08.11.: UNS GEHT EIN LICHT AUF! Uns Geht ein Licht auf 2023
Friedenslichter anzünden mit kontemplativen Texten, Musik und Stille
Komm‘, wir zünden Kerzen an im Garten der Religionen. Für das, was uns auf dem Herzen liegt: für einen besonderen Menschen, für einen großen Wunsch, für Friede in uns und in unserer Welt... der warme Schein einer Kerze steht für viele Menschen für Hoffnung, Liebe, für „Erleuchtung“ und auch Frieden.
Eine Kerze vertreibt so die Dunkelheit auch symbolisch. Kerzen anzuzünden ist – auch ohne viele Worte - ein stilles und für viele verständliches Symbol. Hier können Sehnsucht, Wünsche, Hoffnungen - eben alles, was einem Menschen auf dem Herzen liegt - Raum haben. Es kann im spirituellen Tun und im Innehalten und Insich-hinein-Hören eine tröstliche Gestalt gewinnen.
Bitte beachten: An wettergerechte Kleidung denken, ggf. witterungsbedingte Absage (kurzfristige Info telefonisch erhältlich)! Kerzen vorhanden.
Mitveranstalter*in: Ev. SENFKoRN-LadenkircheSenfkorn Logog 2023

© Bild AG Garten der Religionen

Zum Seitenanfang